Warum Ihre Abwaschmaschine schwächelt

Mit der Abwaschmaschine wird das Spülen so einfach: anstatt einzelne Teile mühsam per Hand zu spülen, ist es ein entspannendes Gefühl, wenn man alle benutzten Teller, Töpfe und Besteckteile einfach einräumen und kurze Zeit später strahlend sauber und trocken wiederherausholen kann. Nichtsdestotrotz wird Ihnen unter 99 Spülgängen der eine auffallen, bei dem Sie mit dem Spülergebnis nicht zufrieden sind. Dafür kann es eine Reihe von Ursachen geben. In diesem Artikel werden wir auf einige dieser Gründe eingehen und Ihnen hilfreiche Tipps geben, um zukünftige Enttäuschungen zu verhindern.

Die Symptome

Wenn die Abwaschmaschine schwächelt, kann man das an ein paar typischen Symptomen erkennen. Beispielsweise kann es vorkommen, dass das Geschirr nach dem Spülen nicht richtig sauber ist, oder dass das Wasser nicht richtig abläuft (und unten in der Maschine stehen bleibt) oder sich ein unangenehmer Geruch entwickelt. Dies können bereits Indizien dafür sein, dass ein Teil Ihrer Abwaschmaschine nicht mehr die volle Leistung bringt.

Die Gründe

Es gibt viele Gründe, die Ihre Abwaschmaschine vom Spülen abhalten könnten. So können Ablagerungen durch zu hartes Wasser in den Leitungen oder Betriebsteilen verhindern, dass das Wasser richtig abläuft oder verteilt wird. Ein weiterer Grund kann sein, dass der Spülgang nicht bis zum Ende ausgeführt wird und somit Speisereste und Wasser aus dem Spülgang in der Maschine zurückbleiben.

Ein möglicher Grund, wieso eine Abwaschmaschine nicht optimal funktioniert, ist vielleicht der, dass er ganz einfach wieder einmal gründlich gereinigt werden muss. Mit dem Finish Maschinentiefenreiniger können Sie Ablagerungen, Verstopfungen und vieles mehr ganz einfach reduzieren.

Die Lösung

  1. Überprüfen Sie die Teile von Hand, um zu sehen, ob irgendwo etwas blockiert wird. Dies könnten grössere Speisereste sein oder kleinere Geschirr- oder Besteckteile, die sich im Filter der Abwaschmaschine festgesetzt haben. Wenn Sie etwas finden, nehmen Sie einfach den Filter heraus und entleeren ihn, bevor Sie ihn wieder einsetzen.
  2. Schwer zugängliche Stellen, wie die Ecken Ihrer Abwaschmaschine, die Scharniere oder die Löcher in den Sprüharmen können mit Schwamm oder Bürste gereinigt werden. So kann man auch festsitzende Blockierungen lösen. Den Grossteil dieser Arbeit nimmt Ihnen ein Maschinenreiniger ab, der ausserdem auch noch die Schläuche und Rohrleitungen reinigt.

Ein guter Tipp zum Schluss: reinigen Sie Ihre Abwaschmaschine regelmässig alle drei Monate, je nachdem, wie oft er benutzt wird. Dazu lassen Sie einfach die leere Maschine unter Zugabe eines Maschinenreinigers einen Spülvorgang durchführen. Der Finish Maschinentiefenreiniger entfernt Fett und Kalk sowie alle anderen Ablagerungen. So arbeitet Ihre Abwaschmaschine für Sie immer an seinem Leistungsmaximum.